Personeller Wechsel in der Schulleitung

.

Herr Diercks verabschiedet sich

.

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte der Eschhofschule,

sehr gerne würde ich mich von Ihnen persönlich verabschieden, die jetzige Situation lässt dies aber leider nicht zu. Deshalb möchte ich mich auf diesem Wege von Ihnen verabschieden und danke sagen.

Seit dem Sommer 2018 haben das Kollegium und ich mit Ihrer Unterstützung viele herausragende Projekte ins Leben gerufen.

Einige möchte ich an dieser Stelle hier nennen: Gemeinsam haben wir für den Erhalt der Schule gekämpft, sind „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, „Wirtschaftsfreundliche Schule“ und erst vor kurzem „Erasmus+ Schule“ geworden.

Mein Ziel war und ist es, Schülerinnen und Schüler ausreichend Raum zu geben, Selbstbewusstsein zu entwickeln und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. All dies wäre ohne eine engagierte Lehrerschaft, Schülerinnen und Schüler und Ihnen als Erziehungsberechtigte nicht möglich gewesen.

Mir liegt das erfolgreiche Fortbestehen dieser Schule weiterhin am Herzen, deshalb freue ich mich, dass Herr Ehmen kommissarisch die Schule leiten wird.

Den Abschlussschülerinnen und Schülern wünsche ich viel Erfolg bei Ihren Abschlussprüfungen und allen anderen eine Schule ohne Corona-Einschränkungen.

Ich wünsche dem neuen Schulleiter und dem Kollegium alles Gute und weiterhin so konstruktive Unterstützung durch alle Beteiligten der Eschhofschule sowie aller Kooperationspartner.

Mit herzlichen Grüßen

Andreas Diercks

.

.

Herr Ehmen begrüßt als kommissarischer Schulleiter

.

Sehr geehrte Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

im vergangenen Monat bin ich vom Landesamt für Schule und Bildung beauftragt worden, die Eschhofschule kommissarisch zu leiten, bis eine endgültige Lösung gefunden worden ist.

Ich habe diese Aufgabe gerne übernommen, da mir die Schule mit ihren Lehrkräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Begegnungen der Vergangenheit gut bekannt ist.

Und obwohl ich erst seit kurzem hier an der Eschhofschule tätig bin, so kann ich bereits jetzt sagen, dass ich bei meiner täglichen Arbeit sehr vielen engagierten und hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen begegne, die es mir leicht machen, mich in diese neue Situation hineinzufinden.

Die Atmosphäre in der Eschhofschule ist geprägt durch ein vertrauensvolles Miteinander. Dieses zu bewahren und alle an der Eschhofschule in ihrer Arbeit zu unterstützen, ist mein Wunsch.

Dabei fällt mein Blick nicht zuletzt auf die vielen wunderbaren Projekte, die diese Schule auszeichnen und den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, erfolgreich ihre Schritte ins Leben zu setzen.

Leider legt uns die aktuelle Situation viele Einschränkungen auf. So notwendig dies für den Schutz unserer Gesundheit ist, so sehr bremst es die tägliche Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern aus.

Es zeigt aber in aller Deutlichkeit, dass eine erfolgreiche Bildungsarbeit nur in einer Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus gelingen kann. Daher gilt mein Dank allen Eltern für die engagierte und nicht immer einfache Unterstützung ihrer Kinder im Homeoffice.

Da ich zugleich die Oberschule Berne leite, kann es geschehen, dass ich mich nicht immer mit jener Zeit den einzelnen Aufgaben widmen kann, wie ich es gerne tun würde. Ich bitte Sie dieses zu entschuldigen. Zugleich möchte ich Sie aber einladen, bei Fragen oder Hinweisen den Kontakt nicht zu scheuen.

Mit herzlichen Grüßen

Sönke Ehmen

Das könnte dich auch interessieren …