Schulsozialarbeit

Seit 2003 gibt es an der Eschhofschule den Bereich der Schulsozialarbeit mit dem Schwerpunkt Ganztagsbetreuung. Hauptanliegen ist es, das Zusammenleben und –arbeiten von Schülern, Lehrern und Eltern an unserer Schule positiv mitzugestalten. 

 

Die Tätigkeit unserer Sozialpädagoginnen Frau Steen und Frau Santheepan gliedert sich in 3 Bereiche:


Der Schwerpunkt liegt in der Koordination des Ganztagsangebotes. Zum Einen werden immer neue Angebote geplant (Was wollen unsere Schüler, wer kann dies anleiten, wie finanziert sich das, …?), zum Anderen werden die laufenden Angebote betreut (Materialbeschaffung, Krankheitsvertretungen, Störungen, Fehlzeiten & Leistungen der Teilnehmer, Ansprechpartner und Anleitung von schülergeführten AGs). Ein großer Teil ist zu jedem Halbjahr die Ausschreibung, Wahlorganisation und Zuteilung. Außerdem werden die Verträge, der Lohn und die Materialkosten der AG-Leiter verwaltet. Für das neue Schuljahr sind angedacht/geplant die Fortbildung zum Babysitting, Engagement im Ort (Brücken bauen), Filmdreh/Foto-Love-Story und Langhanteltraining.


Der zweite Bereich umfasst die allgemeine Schulsozialarbeit. Die Schule ist eine wichtige Erziehungsinstanz und ein bedeutsamer Lebens- und Lernraum. Die Schulsozialarbeit ist eine sinnvolle Ergänzung zu Schulpädagogik, da sie sich an der gesamten Lebenslage junger Menschen und ihrer Familien orientiert. Schulsozialarbeit leistet durch Unterstützung der Entwicklungsprozesse der Kinder und Jugendlichen vorbeugende Arbeit und kann damit das Auftreten von sozialen und psychischen Auffälligkeiten verringern/verhindern. Zum Beispiel durch Kompetenztraining nach Lions Quest, M I T Einheiten, Wir-sind-stark-Projekt, Ärztesprechstunde, Streitschlichter, Aktive Pause, u.v.m.Sie bietet bereits sehr frühzeitig Hilfestellung bei der Lösung von Problemen an, dabei verbessert diese Intervention die Kompetenzen der Kinder, Jugendlichen und Eltern. Beraten werden Schüler, Eltern und Lehrer.Schulsozialarbeit übernimmt auch die fachliche Abklärung und Abstimmung (Koordination) von Maßnahmen und leitet bei Bedarf an andere Fachdienste weiter. Vernetzung mit Ärztekammer, Beratungsstellen, Polizei, Jugendamt, Jugendzentrum, WeserMarschMallows, Gemeinde und Sportvereinen.

Des Weiteren trägt die Sozialarbeit das Schulkonzept mit. Dazu gehören die Mitwirkung an schulinternen Gremien (z.B. Tag der offenen Tür), Konzeptentwicklung, Qualitätsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Kompetenztraining (Life-Skills-Erziehung nach dem Konzept Lions Quest „erwachsen werden“).

Frau Steen und Frau Santheepan sind zu folgenden Zeiten in der Schule zu erreichen:

Tag  Zeit
Montag  7.30 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag  7.30 Uhr - 15.30 Uhr
Mittwoch  7.30 Uhr - 15.30 Uhr
Donnerstag 
 7.30 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag  7.30 Uhr - 15.30 Uhr

 

Telefonnummer: 0421-6976316

Arbeitsbereiche

Arbeitsbereiche der Schulsozialarbeit


Kompetenztraining

Das Kompetenztraining (KT) findet im Klassenverband statt und zwar ab dem 5. Jahrgang aufsteigend. Gemeinsam mit dem Klassenlehrer wird es zweistündig unterrichtet. Als Grundlage dient das Life-Skills-Programm  „Erwachsen werden“, das den Erwerb von sozialen, emotionalen und kommunikativen Kompetenzen unterstützt.

Inhalte des KT sind u.a.:

  • - Erarbeitung von Klassenregeln
  • - Entdecken der eigenen Stärken und Fähigkeiten
  • - Mit Gefühlen umgehen
  • - Kooperation und Kommunikation

 

Organisation des Nachmittagsangebotes

Unsere Schüler haben am Nachmittag die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Angeboten zu wählen.

In der Mittagspause (13.05 Uhr – 13.40 Uhr) gibt es offene Angebote wie Skateboard fahren, Einrad fahren, Tischtennis usw., die von Schülern betreut werden.  

Am Nachmittag (13.40 Uhr – 15.15 Uhr) können die Schüler Arbeitsgemeinschaften, Trainingsunterricht und Hausaufgabenhilfe belegen. Diese Angebote werden von Lehrkräften, Schülern und außerschulischen Mitarbeitern betreut.

Einige Arbeitsgemeinschaften an der Eschhofschule:

  • - Arbeiten mit Ton
  • - Schnorcheln
  • - Fußball
  • - Theater

 

Beratung von Schülern, Lehrern und Eltern

Die Schule ist ein Ort, an dem viele unterschiedliche Menschen zusammen arbeiten und leben. Dies klappt leider nicht immer ganz reibungslos.

Manchmal ist Unterstützung nötig, wenn es an einer Stelle nicht mehr so richtig weitergehen will.  

Schüler: Ansprechpartner bei den großen und kleinen Problemen in der Schule, mit anderen Schülern oder den Freunden, im Elternhaus, in der Clique, in der Liebe.

Lehrer: Austausch und Unterstützung in der Arbeit mit Schülern, Klassen und Eltern.

Eltern: Beratung bei Schulschwierigkeiten und in Erziehungsfragen; Vermittlung zu regionalen Fachdiensten

 

Die Streitschlichter

Konflikte sind normal und gehören zum Schulalltag. Ein friedlicher und konstruktiver Umgang mit ihnen bereichert das Schulleben.

Schüler ab der 7. Klasse können an der Eschhofschule die Ausbildung zum Streitschlichter absolvieren. Sie vermitteln in Zweierteams bei Streitigkeiten und suchen gemeinsam mit den Streitparteien eine Lösung, die in einem Vertrag festgehalten wird.

Die Streitschlichter treffen sich regelmäßig zu Teambesprechungen um Erfahrungen auszutauschen, Werbeaktionen zu planen und zu üben.